Meditieren gegen das Altern

 

Die Vorteile von Meditation sind geistige Entspannung, besserer Schlaf, ein verbessertes Körpergefühl.

In einer Harvard-Studie konnte bewiesen werden, dass eine sinnvolle Kombination aus Body-Mind-Gymnastik, Meditation, Achtsamkeit und Verhaltensänderungen sowie eine positive Haltung dem Leben gegenüber das Wohlgefühl im Körper erhöht und dazu noch 43 % an Medikamenten erspart.   (1)

 

Meditation verändert das Gehirn, das bewies Harvard-Professor Sarah Lazar. Es ist gut dokumentiert, dass unser Kortex mit dem Alter schrumpft – man erinnert sich nicht mehr so leicht an Dinge und die Vorstellungskraft sinkt. Doch in dieser Region des präfrontalen Kortex haben 50-jährige Testpersonen, die regelmäßig meditieren, die gleiche Anzahl an grauen Zellen wie 25-Jährige. (2)

Mag. Waltraud Leobacher mit Faszienforscher Dr. Robert Schleip beim Faszientraining
„Exercise“ oder Meditation? – Sowohl als auch, meinen Forscher. Bild oben: Mag. Waltraud Leobacher, Faszienforscher Dr. Robert Schleip

Meditation ist ein biologisch verankertes, zum Überleben wichtiges Motivationssystem, sagt Hirnforscherin Prof. Tania Singer. Sie ist die Direktorin des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig. Je mehr wir unseren Geist mittels kontrollierter Atmung entspannen, desto klarer können wir nach innen blicken, so ihre Aussage. Zugleich werden wir auch aufnahmefähiger für die Innenwelt unserer Mitmenschen.  (3)

 

Wir können also unser Nervensystem durch Training verändern. Dies ist mir bereits in meiner jahrelangen Arbeit mit denselben KlientInnen durch Pilates und Faszienfitness bekannt. Hier trainieren wir wöchentlich, schädliche Verhaltensmuster zu verändern. Wesentlichen Anteil haben die Atmung, die unseren Geist beruhigt, der Fokus auf den eigenen Körper und die Achtsamkeit, mit welcher die Übungen ausgeführt werden.

Dass die Hirnalterung durch die Schulung der Konzentration verlangsamt werden kann, ist eine bahnbrechende Erkenntnis. Zudem kann eine größere Freiheit für alternative Sicht entstehen, und so aus starren Reaktionsmustern ausgebrochen werden. Mehr Freiheit für den Geist führt wiederum zu geistiger Präsenz und Flexibilität. (4)

Das Meditieren passt perfekt zu Body-Mind-Schulen wie Pilates und Faszienfitness. Gesünder, flexibler, gelassener und geistig wacher zu sein, kann man mit dieser smarten Kombination trainieren und kommt so gelassen und entspannt durch die Hektik des Lebens,

darüber meditiert in Ruhe erst einmal

Eshutterstockure FASCIANISTA

Mag. Waltraud Leobacher

 

Pilates nach BASI(c) Rael Isakowitsch

Fascial Fitness(c)-Master Trainerin bei Fascial Fitness Association

 

Bilder: privat, shutterstock. Textnachweise:

(1) 27.11.2017
https://hms.harvard.edu/sites/default/files/assets/Harvard%20Now%20and%20Zen%20Reading%20Materials.pdf

(2) 27.11.2017
https://www.washingtonpost.com/news/inspired-life/wp/2015/05/26/harvard-neuroscientist-meditation-not-only-reduces-stress-it-literally-changes-your-brain/?tid=hpModule_99d5f542-86a2-11e2-9d71-f0feafdd1394&utm_term=.db8260d31b19

(3) 27.11.2017
https://www.welt.de/wissenschaft/article123325891/Wie-Meditation-Gehirn-und-Geist-veraendert.html

(4) 27.11.2017
https://www.dasgehirn.info/handeln/meditation/warum-meditation?gclid=Cj0KCQiAjO_QBRC4ARIsAD2FsXOdtMaEIHpo8jnTnCDLeppAEWxtwRbmwOZuxK1AH9AGh_nn7fq-C0MaAhRoEALw_wcB

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s